La Cappella Palatina (Palastkapelle)

Autore:

Categoria:

Palermo PalastkapelleNach seiner Krönung (1130) ließ Roger II. diese Palast– oder Pfalzkapelle errichten. Das Bauwerk versinnbildlicht die Begegnung zwischen unterschiedlichen Kulturkreisen und Religionen, denn sowohl in der Architektur als auch in den Ausschmückungen sind byzantinische, islamische und romanische Elemente miteinander verbunden. Im Grundriss der dem Apostel Petrus geweihten Kapelle sind romanische und byzantinische Bauelemente nebeneinander gesetzt. So entsteht ein Gesamtkunstwerk, dessen Wirkung durch die prächtigen Wandmosaiken gesteigert wird. Das Bild des Christus Pantokrator aus der Kuppel wiederholt sich in der Halbkuppel der Zentralapsis. Die ältesten Wandmosaiken stellen Episoden aus dem Evangelium dar und befinden sich rechts von der Hauptapsis. In den Seitenschiffen, die vermutlich unter Wilhelm I. ausgeschmückt wurden, werden Ereignisse der Petrus- und Paulusgeschichte erzählt, während das Hauptschiff Episoden aus dem Alten Testament ins Bild setzt. Palastkapelle PalermoVon erlesener Kostbarkeit ist der Marmorkandelaber nahe des Ambo (Kanzel). Arabische Kunsthandwerker gestalteten die Decke als muqarnas, mit einem kostbaren und seltenen Bilderzyklus in der islamischen Tradition. Die Vollholzdecke besitzt Elemente in Stalaktiten- und Wabenform. Eine Inschrift in Latein, Griechisch und Arabisch (1142) erinnert an die Wasseruhr, die Roger II. bauen ließ. Sie ist heute in der Wand links vom Eingang angebracht und zeugt von der Verflochtenheit der Kulturen und Zivilisationen im Palermo der Normannenzeit. Die Mosaiken der Eingangsfassade gab Ferdinand III. von Bourbon Anfang des 19. Jh. in Auftrag. Das mit Intarsien und Reliefarbeiten geschmückte zweiflügelige Nussbaumtor fertigte der sizilianische Künstler Rosario Bagnasco (19. Jh.).

Palastkapelle Offizielle Reiseführer

Ti è piaciuto l'articolo? Condividilo con i tuoi amici!

Rimani aggiornato con la cultura...

10,953FansLike
478FollowersSegui
552FollowersSegui
Samuele Schirò
Samuele Schirò
Direttore responsabile, redattore e fotografo di Palermoviva. Amo Palermo per la sua storia e cultura millenaria.

LASCIA UN COMMENTO

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ti potrebbe interessare anche...

Chiesa della Gancia (Santa Maria degli Angeli)

La Chiesa della Gancia di Palermo è un punto d'interesse molto importante nella storia della città. La storia Edificata per volere dei Frati Osservanti Riformati di...

Torna a Palermo “Le vie dei tesori”. Tutti i luoghi aperti alle visite

Le Vie dei Tesori è tra i più grandi Festival italiani dedicati alla valorizzazione del patrimonio culturale, monumentale e artistico delle città di Palermo ma anche della Sicilia.

Chi erano le Tredici Vittime di Palermo?

A Palermo esiste un noto slargo posto alla fine dell’odierna via Cavour che porta il nome di Piazza XIII Vittime. Qui c’è un obelisco...

Le Catacombe dei Cappuccini

Chi visita il cimitero sotterraneo dei Cappuccini si appresta a compiere un viaggio a ritroso nel tempo e nello spazio, certo, ma soprattutto in...

I tetti della Cattedrale di Palermo

Da una porta, all'interno della Cattedrale di Palermo, si accede ad una scala  un po' scialba, come di una vecchia casa, che ti immette...

Monte Pellegrino

Ho voluto iniziare la descrizione del monte Pellegrino con queste belle parole tratte dal libro "Viaggio in Sicilia" di Bernard Berenson del 1957, perché...